Reinhard Heydrich

Ă„nderungsgeschichte

Inhalte

Biografie

1904, in Halle an der Saale (Deutschland) 1942, in Prag

Nationalsozialistischer Politiker und SS-Funktionär. Heydrich war ab 1936 Leiter der Sicherheitspolizei und des Sicherheitsdienstes für das gesamte Deutsche Reich. Im selben Jahr übernahm er die Führung der Geheimen Staatspolizei und war ab 1939 Chef des Reichssicherheitshauptamtes. In dieser Funktion wurde er im II. Weltkrieg mit der „Endlösung der Judenfrage“ in den besetzten Gebieten beauftragt. Heydrich wurde 1941 stellvertretender Stadthalter für das „Protektorat Böhmen und Mähren“. Die tschechoslowakische Exilregierung in London organisierte am 27. Mai 1942 in Prag ein Attentat auf Heydrich, der wenige Tage später seinen Verletzungen unterlag. Der auf Heydrich verübte Mordanschlag wurde von der SS schließlich mit der Ausrottung des tschechischen Dorfes Lidice bei Prag gerächt.    

Bilder

 

Materialien

  •  

Besetzung/Crew

  •